Wohnen

Auch für Menschen mit Down-Syndrom kommt irgendwann einmal der Zeitpunkt an dem sie von zu Hause ausziehen.

Das bedeutet heutzutage aber nicht zwingend, das sie in ein Heim ziehen müssen.

Glücklicherweise wird die Form des betreuten Wohnens (auch BEWO) immer häufiger praktiziert und der Wunsch nach einer eigenen Wohnung kann z.B. in Form einer WG erfüllt werden. 

Auch gibt es die Möglichkeit, das Wohnen erst einmal zu trainieren, in speziell dafür eingerichteten Wohngruppen kann man zur Probe wohnen.

 

Informationen zum BEWO erhalten sie bei der

 

Diakonie Michaelshoven

 

 

die KoKoBe Köln berät sie bei allen Fragen rund ums Wohnen

 

http://www.kokobe-koeln.de/

 

 

miteinander leben e.V.

Verein zur Integration körper- und mehrfachbehinderter Menschen

Alte Kirchgasse 23 (Sürther Marktplatz)
50999 Köln
Tel.: 02236 38354 0
Fax: 02236 38354 13
E-Mail: miteinander-leben@t-online.de

Internet: http://www.miteinander-leben.com

Angebot: Betreutes Wohnen, Eltern-Kind- und Spielgruppen, Freizeitmaßnahmen, Jugendclub/Jugendtreff, Kindertagesstätte, Wohneinrichtung

Ihre Ansprechpartnerin bei down-syndrom köln

Sonja Bader

Tel.: 0221-6002030

bader@down-syndrom-koeln.de