Spenden Sie für unsere Ziele

Hier können Sie auch kleine Beträge für unsere Arbeit und den Verein spenden.

Spendenbestätigungen ab 100.- € erhalten Sie über unseren Vorstand.

Bei Beträgen unter 100.- € reicht der Paypal-Beleg beim Finanzamt aus. 

Willkommen bei down-syndrom köln e.V.

tl_files/edsa/2011/Bildleiste0.jpg

 

Wir alle sind Eltern von Menschen mit Down-Syndrom.

Wir arbeiten ausschließlich ehrenamtlich von zu Hause aus und sind keine Institution mit eigenen Räumen.

Seit 1992 gibt es unseren Verein, vormals "edsa-deutschland" (europäische down-syndrom assoziation e.V.), mit dem Ziel der Beratung, Hilfe und Information.

Wir treffen uns regelmäßig zum Erfahrungsaustausch, einmal im Monat, Sonntagnachmittags, mit unseren Kindern zum Arche Treffen.

Kommen Sie vorbei! Wir freuen uns auf Sie!

Radio-Beitrag über das Arche-Treffen

Hören sie hier einen Radiobeitrag über unser Arche-Treffen von Dagmar Kromer Busch, der am 01.12.2011 im Bürgerfunk/Studio Eck gesendet wurde.

Herbstfest 2017

tl_files/edsa/2017/DSC07580.jpg


Vielen Dank an die tl_files/edsa/2017/heldenherzen-logo-white_126x80.png, die uns tatkräftig bei unserem Herbstfest unterstützt haben.


Bildergalerie

Elternberatung für werdende oder neu gewordene Eltern

Eltern die vor der Entscheidung stehen ein Kind mit DS zu bekommen oder gerade eines bekommen haben können sich direkt an folgende Familie wenden.

 

Hier sind ihre Kontaktdaten:

 

Kathrin und Till Schultze-Gebhardt
Kathrin: 0177-6597765
Till: 0177-6597781
oder per e-mail:
schultze-gebhardt@down-syndrom-koeln.de

09. - 11. März 2018 Familienfreizeit in Lennestadt

 

Ein lockeres Familienwochenende zum Erholen, Spielen und zum Elternaustausch  auf dem wunderschönen Quinkenhof im Sauerland.

Weiterlesen …

10.12.2017 - Nikolausfeier beim Arche-Treffen

Einladung zur Nikolausfeier

(nur für Mitglieder von down-syndrom köln e.V.)

am Sonntag, dem 10.12.2017 von 15 Uhr – 18 Uhrtl_files/edsa/2012/NIKLS-3.gif

in der Kita "kleine pänz"
Am Ausbesserungswerk 40
50733 Köln- Nippes

Alle großen und kleinen Mitglieder sind dazu herzlich eingeladen.

 

Corinna wird in der Bastelwerkstatt mit euch etwas Weihnachtliches basteln.

Natascha wird im Musikzirkus weihnachtliche Töne anklingen lassen.

 

Damit wir diese Feier besser planen können, bitten wir euch um Anmeldung bis spätestens 30.11.2017.

Eine kurze Mail genügt, wir benötigen die Anzahl der Kinder.

E-Mail an:  info@down-syndrom-koeln.de

Unser Nikolaus möchte gerne vorab ein paar Informationen über jedes Kind haben, deshalb möchten wir euch bitten, dass ihr uns, mit eurer Anmeldung, auch einen kleinen Text (Stichpunkte) über euer Kind/Kinder schreibt.

Wir würden uns freuen, wenn jeder eine Kleinigkeit zum Essen und Trinken mitbringt.

tl_files/edsa/2012/sternenlinie2.gif

Für Nichtmitglieder:

ihr könnt euch gerne zur Nikolausfeier anmelden, wir müssen dann aber pro Kind einen Betrag von 10 Euro erheben oder werdet noch schnell Mitglied, die Familienmitgliedschaft kostet 35 Euro im Jahr.

Zur Beitrittserkärung

Weiterlesen …

Ausnahmegenehmigung zum ParkenSchwerbehinderten ohne Eintrag der Merkzeichen "aG" oder "Bl"

 im Schwerbehindertenausweis kann ebenfalls eine Parkerleichterung erteilt werden.

Mit dieser Parkerleichterung wird im Bereich der Bundesrepublik Deutschland erlaubt,

  •     an Stellen, an denen das eingeschränkte Haltverbot angeordnet ist (Zeichen 286, 290.1 StVO), bis zu drei Stunden zu parken. Antragstellern kann für bestimmte Haltverbotsstrecken eine längere Parkzeit genehmigt werden. Die Ankunftszeit muss sich aus der Einstellung auf einer Parkscheibe (§ 13 Absatz 2 Nr. 2, Bild 318, StVO) ergeben,
  •     im Bereich eines Zonenhaltverbots (Zeichen 290.1 StVO) die zugelassene Parkdauer zu überschreiten,
  •     an Stellen, die durch Zeichen 314 und 315 (StVO) gekennzeichnet sind und für die durch ein Zusatzzeichen eine Begrenzung der Parkzeit angeordnet ist, über die zugelassene Zeit hinaus zu parken,
  •     in Fußgängerzonen, in denen das Be- und Entladen für bestimmte Zeiten freigegeben ist, während der Ladezeiten zu parken,
  •     an Parkuhren und bei Parkscheinautomaten zu parken, ohne Gebühr und zeitliche Begrenzung,
  •     auf Parkplätzen für Bewohner bis zu 3 Stunden zu parken,
  •     in verkehrsberuhigten Bereichen (Zeichen 325.1 StVO) außerhalb der gekennzeichneten Flächen zu parken, ohne den durchgehenden Verkehr zu behindern,

sofern in zumutbarer Entfernung keine andere Parkmöglichkeit besteht. Die höchstzulässige Parkzeit beträgt 24 Stunden.

Diese Erlaubnis berechtigt jedoch nicht dazu, auf den extra ausgewiesenen Schwerbehindertenparkplätzen mit Rollstuhlsymbol zu parken!

Für die Erteilung dieser Parkerleichterungen muss das Vorliegen einer der folgenden Voraussetzungen nachgewiesen werden:

  •     Schwerbehinderte Menschen mit den Merkzeichen G und B und einem Grad der Behinderung (GdB) von wenigstens 80 allein für Funktionsstörungen an den unteren Gliedmaßen (und der Lendenwirbelsäule, soweit sich diese auf das Gehvermögen auswirken);
  •     Schwerbehinderte Menschen mit den Merkzeichen G und B und einem GdB von wenigstens 70 allein für Funktionsstörungen an den unteren Gliedmaßen (und der Lendenwirbelsäule, soweit sich diese auf das Gehvermögen
  • auswirken) und gleichzeitig einem GdB von wenigstens 50 für Funktionsstörungen des Herzens oder der Atmungsorgane;
  •     Schwerbehinderte Menschen, die an Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa erkrankt sind, wenn hierfür ein GdB von wenigstens 60 vorliegt;
  •     Schwerbehinderte Menschen mit künstlichem Darmausgang und zugleich künstlicher Harnableitung, wenn hierfür ein GdB von wenigstens 70 vorliegt.

Befreiung von der Plakettenpflicht für PKWs in der Kölner Umweltzone

Wer darf in der Umweltzone ohne Plakette fahren?

  • Kraftfahrzeuge, mit denen Personen fahren oder gefahren werden, die einen Schwerbehindertenausweis mit den Merkzeichen "aG", "H" oder "Bl" besitzen und mit sich führen oder mit denen Personen mit beidseitiger Amelie (beide Arme fehlen), Phokomelie (Hände beziehungsweise Füße setzen unmittelbar an Schultern beziehungsweise Hüften an) oder mit vergleichbaren Funktionsstörungen gefahren werden

mehr Infos unter: http://www.stadt-koeln.de/service/produkt/wer-darf-der-umweltzone-ohne-plakette-fahren

Weiterlesen …

Elternbeitrag für Kindergarten oder Tagesmutter ermäßigt oder befreit - Köln-Pass für Kinder mit Frühförderung

Es gibt eine relativ neue Regelung für Kindergarten oder Tagesmutter

Kinder die Leistungen der Frühförderung erhalten haben Anspruch auf einen Köln-Pass.

Dieser muss beantragt werden. Hier findet ihr Infos der Stadt-Köln:

 

http://www.stadt-koeln.de/service/produkte/koeln-pass

 

unter Wer erhält den Köln-Pass auf Antrag?

und

Wer bietet Vergünstigungen mit dem Köln-Pass an? weiter unten Vergünstigungen in Bildungseinrichtungen

Weiterlesen …

Fußballspielen im Verein

bietet die inklusive Fußballgruppe

" Kick mit"

des SC Borussia 05 Köln-Kalk e.V.

Weiterlesen …

Urteil zum Schulbegleiter in der OGS

unter folgendem Link findet Ihr die Urteilsbegründung einer Entscheidung des Sozialgerichts Köln zur Finanzierung von Schulbegleitern in der Offenen Ganztagsschule.

Weiterlesen …

Die Rechte behinderter Menschen und ihrer Angehörigen. Das Rechtshandbuch der BAG Selbsthilfe liegt in der 37. Auflage vor.

Die 37. Auflage 2010 (444 Seiten) berücksichtigt den Stand von Gesetzgebung und Rechtsprechung zum Januar 2011. So auch die Änderungsgesetze zum SGB II (Grundsicherung für Arbeitsuchende) und SGB XII (Sozialhilfe) sowie zum SGB V (Gesetzliche Krankenversicherung), und zwar nach dem Stand des Gesetzgebungsverfahrens im Januar 2011. Das Rechtshandbuch ist kostenlos. Es wird lediglich eine Versandkostenpauschale i.H.v. 4,80 Euro pro Stück berechnet, Staffelpreise auf Anfrage. Es ist über folgende Anschrift zu beziehen: BAG SELBSTHILFE e.V., Kirchfeldstraße 149, 40215 Düsseldorf, Telefon: 0211 31006-0, Telefax: 0211 31006-48, www.bag-selbsthilfe.de

Weiterlesen …

down-syndrom köln e.V. gibt es jetzt auch als Gruppe bei facebook!

Unserer Kooperationspartner

tl_files/edsa/2011/Paenz Logo 2007.gif